Bilanzierung von Umweltfolgen (Ökobilanzierung)

Für die Bilanzierung der Umweltfolgen setzen wir folgende Schritte:

  • Festlegung von ökologischen Zielsetzungen für ein Projekt (Wasser-, Flächen- und Energieverbrauch, Emissionen).
  • Berechnung der Auswirkungen unterschiedlicher Planungskonzepte, Wettbewerbsbeiträge und Variantenstudien auf die Ökobilanz.
  • Optimierung aller Systeme und Komponenten hinsichtlich ihrer Umweltauswirkungen inkl. einer optimierten Kosten-Nutzen-Betrachtung
  • Controlling in Planung und Ausführung (Chemikalien- und Produktmanagement, Messtechnik).

Immobilien sind für einen beachtlichen Teil unserer Umweltbelastungen verantwortlich. Durch die individuelle Betrachtung der Einflussfaktoren und gegebenenfalls Erarbeitung von Alternativen können die Auswirkungen auf die Umwelt minimiert werden.

Das LZK Tool ÖKO  ermöglicht dank der ganzheitlichen Perspektive auf Immobilien, das Optimum von Lebenszykluskosten und Umweltfolgen zu identifizieren. Es können Umweltbelastungen im Bau, Betrieb und Rückbau bereits bei der ersten Gebäudekonzeption abgeschätzt werden. Faktoren wie Wasserverbrauch, Feinstaubbelastung oder Verkehrslärm können zusätzlich durch das beteiligte Expertenteam bewertet werden.